Suppenküche Kalkfeld


Kalkfeld ist ein kleiner Ort zwischen Omaruru und Otjiwarongo.

 

Salfine Tsowases  und ihre Tochter Jentery leiten dort seit Jahren eine kleine Suppenküche und kümmern sich aufopfernd um die meist HIV infizierten Kinder, Frauen und Alten im Dorf.

 

Die beiden Frauen leben in einem kleinen Haus der Kirche und beköstigen 3x wöchentlich ca. 140 Kinder und über 200 Erwachsene mit einer warmen Mahlzeit.

 

Regelmäßiges Essen ist hier besonders wichtig, da ansonsten die Medikamente gegen HIV starke Übelkeit bei den betroffenen Personen auslösen.

 

Die Suppenküche ist zu 100 % auf Spenden angewiesen.